"

Dienstag, 30. August 2016

Vom Ischias, einem dänischen Doktor und der kleinen Meridiankunde



Da hat man nun schon mal Urlaub und bekommt Probleme mit dem Ischias. Und das gleich nicht so ein bisschen, sondern richtig, richtig böse. Das ist dumm. Und noch viel dümmer wenn es im Ausland passiert. Gut – Dänemark ist nicht aus der Welt. Aber es macht doch schon ein komisches Gefühl, wenn man im Internet liest: „erwarten sie keine so hohen Standards wie im deutschen Gesundheitswesen.“ In dem Fall, dass man sich kaum noch bewegen kann und an Schlaf nicht zu denken ist, wischt man solche Warnungen doch irgendwann beiseite.

Wie gut ich daran getan hatte, merkte ich im Ärztehaus im dänischen Skærbæk recht schnell. Weil wir keine telefonische Anmeldung hatten, wurde mir eine bedauerliche Wartezeit von einer Stunde mit vielen Entschuldigungen in Aussicht gestellt. (Lächerlich – bei uns wartet man selbst mit Termin länger!)

Als ich dann aufgerufen wurde, für mich seltsamer Weise mit dem Vornamen, weil das dort so üblich ist, hat mich der freundliche Doktor mehrmals eine dehn-Übung machen lassen und mir einen recht schmerzhaften Akupressurpunkt gedrückt. Bei der anschließenden Akkupunktur ließ ich mir die Stellen, in die er die Nadeln stach, erklären. Einziges Handicap war, das die Unterhaltung in Englisch verlief. Aber auch das habe ich ganz gut über die Bühne gebracht. Mit dem Ergebnis, dass ich zwar in das Ärztehaus hineingeschlichen, aber erhobenen Hauptes wieder herausgekommen bin. Der Urlaub war gerettet! Ich habe die  mir aufgetragenen Dehnübungen und das Malträtieren des gezeigten Akupressurpunktes allerdings gewissenhaft ausgeführt. Schließlich hatte ich keine Lust erneut aus dem Verkehr gezogen zu werden.

Die ganze Geschichte war Anlass genug, mir wieder einmal eine Aufzeichnungen zum E-Book „Kleine Meridiankunde“ herauszuholen. So konnte ich ungefähr nachvollziehen welche Punkte der nette Doktor genadelt hatte. Übrigens die Stelle, die ich mit Gallenblase 30 bezeichnen würde, ziert heute noch ein dicker blauer Fleck von der Akupressur. Ist mir egal – Hauptsache es hat geholfen!




Mein E-Book gibt es bei AmazonThalia, Weltbild etc.