"

Donnerstag, 2. Juli 2015

Gute Laune für später

Jetzt ist Sommer. Die Sonne tut ihr übriges um uns in gute Laune zu versetzen. Kaum jemand denkt in diesen Tagen daran, das in einem halben Jahr die dunkle Jahreszeit uns schon mal gehörig die Stimmung vermiesen kann. Für diejenigen, die sich mit Kräutern beschäftigen, ist jetzt jedoch hohe Zeit. Sie sammeln Blüten und Blätter für Tees, Tinkturen und Ansätze. Wer sich damit auskennt, der kann sich ein schönes Stück Gesundheit und Wohlbefinden mit in den Winter nehmen.
Nun muss man sich ja nicht gleich zur Kräuterfrau ausbilden lassen. Manchmal reicht schon die passende Literatur. In Barbara Costas E-Book „Hausgemachte Heilweine“ habe ich ein schönes Rezept gefunden.

Der Gute-Laune-Wein
Zutaten:
1 Handvoll oder etwas 13 bis 30 g Johanniskrautblüten
1 Liter guter trockener Weißwein
Bei Bedarf 3 EL Honig
Zubereitung (Kurzfassung):
Die leicht zerkleinerten Blüten kommen mit dem Wein in ein Ansatzgefäß, dass man gut verschließt. (Honig bei Bedarf dazu). Das stellt man für 10 Tage an einen warmen Platz. Täglich gut schütteln. Danach abseihen und in dunkle Flaschen abfüllen.

Mehr davon gibt es hier: zum E-Book

Johanniskraut Foto: selbst