"

Dienstag, 18. März 2014

Einfach mal den Blickwinkel wechseln


Christine Goeb-Kümmel kenne ich schon etliche Jahre. Wir haben zusammen Geomantie in Darmstadt studiert und uns auch danach nicht für immer aus den Augen verloren. Ich bekomme ihren Newsletter, habe einige ihrer Bücher gekauft und schau immer mal auf ihre Internetseiten, was es da Neues gibt.

Auf http://www.raum-fuer-natur-und-leben.de/ habe ich unter der Rubrik Augenblicke eine sehr schöne Geschichte gefunden, die zu nahezu allen aktuellen Situationen passt.

Kurz gesagt:

Ein Schwein kam an einen Fluss und vermutete auf dessen anderer Seite leckeres Futter. Sein Selbstgespräch, dass es nicht schwimmen könne, hörte ein Maulwurf. Der erklärte ihm, das Wasser sei nicht tief und das Schwein sprang in den Fluss. Es fand keinen Grund unter den Füßen und kam mit Mühe und Not zurück ans Land. Als es dem Maulwurf Vorwürfe machte, sagte dieser: "Merkwürdig. Den Enten reicht das Wasser immer nur bis zur Brust".

Bildquellenangabe: helgro  / pixelio.de